Kunst

Hashtag Boulevard Berlin

Selbst zum Kunstwerk werden: Street-Art im Boulevard Berlin und die Besucher mittendrin! Am 1. Februar 2019 eröffnet im zweiten Obergeschoss des Boulevard Berlin die Street- und Konzept-Art-Ausstellung „Hashtag Boulevard Berlin“, Berlins neuestes Kunstspektakel. „uglyduckling“ hat dafür eigens zwölf berufene Berliner Künstler/innen in das Shoppingcenter bestellt, wo sie jetzt ihre großformatigen, aussagekräftigen Kunstwerke über mehrere Hundert Meter Kunstboulevard präsentieren können. Der Clou: Sie alle sind so konzeptioniert, dass die eigentliche Kunst erst entsteht, wenn der Betrachter Teil des Werkes wird – ganz einfach per Selfie. Die Stadt ist im stetigen Wandel. An allen Ecken und Enden wird gebaut. Baustellen gehören zum Berliner Alltag; denkt man sie anders und nutzt sie für Neues, kann etwas Besonderes entstehen, was verschiedene Kunstaktionen wie „Wandelism“, „Paste-Up Festival“ oder „Hometown.Berlin“ bewiesen haben.  Zu diesem Anlass hat uglyduckling nochmal zum Familientreffen aufgerufen und einige Künstler der erfolgreichen Ausstellung „WANDELISM ‒ the exhibition“ zusammengetrommelt, die im Frühjahr 2018 ein altes Autohaus in der Wilhelmsaue 32 in eine Street-Art-Galerie verwandelt haben. Durch sie wird die Baustelle im 2. OG des Boulevard Berlin jetzt zum Kunstraum, die Staubschutzwände zu perfekten Leinwänden für urbane Kunst, die Centerbesucher werden zum Teil des Ganzen.  „Street-Art findet bei uns im Center schon länger statt; durch die anstehenden Umbaumaßnahmen haben wir nun auch die passenden Flächen, um eine großflächige Selfie-Kunst-Galerie umzusetzen“, sagt Franziska Krause, die Centermanagerin des Boulevard Berlin.

Routen auf google.map anzeigen