Musik/Konzert

Ryan Bingham

Ryan Bingham
Promo

Ryan Bingham kommt aus dem Süden. Die meiste Zeit verbrachte er in Texas, geboren wurde er in New Mexico. Seine Kindheit war nicht einfach – die Schule brach er ab. Ein Nachbar brachte ihm das Gitarre spielen bei, das erste Stück, das er zupfen konnte, war angeblich der klassische Mariachi-Song »La Malaguena«. Er arbeitet als Rodeo-Reiter und Cowboy, war obdachlos und lebte eine Zeit lang in seinem Truck. Kein einfaches Leben – aber Bingham entschied sich schließlich für die Musik. Am Wegesrand seiner Karriere liegen bislang fünf grandiose Alben, eine Auszeichnung als »Artist of the Year« der »Americana Music Association« und jeweils ein Grammy, ein Golden Globe und ein Oscar für das Stück »The Weary Kind« aus dem Soundtrack für den Film »Crazy Heart«.

Jetzt ist Bingham wieder da, mit einem neuen Album »American Love Song«, auf dem er wieder alles auspackt, was seine Songs so speziell macht. Wenn es einen gibt, der Americana im Blut hat, dann Bingham, der in allen ur-amerikanischen Genres sattelfest ist. Herz und Seele, Kraft und Schwäche, Energie und Melancholie sind zentral für seine Songs. Er singt den Blues und spielt eine schwere Rock-Gitarre, er verkörpert Folk, Western und Country genauso wie lateinamerikanische Traditionen.

Routen auf google.map anzeigen